Pflegehinweise

Schurwollteppich

Sie haben einen Schurwollteppich aus unbehandelter Wolle gekauft, damit Sie lange Freude an Ihrem Teppich haben.
Hier einige Pflegetipps:

  • Drehen und wenden Sie Ihren Teppich von Zeit zu Zeit (mindestens 1x im Jahr) um eine beidseitig gleichmäßige Oberflächenbenutzung zu erreichen.
  • Saugen Sie nur mit der glatten Teppichdüse (keine Rollbürste), auch an Stellen welche weniger beansprucht werden, z.B. an Ecken oder unter Möbeln und Betten.
  • Flecken sollten nicht eintrocknen, sondern sofort mit klarem Wasser und einem Tuch oder Schwamm aufgenommen werden, bei starker Verschmutzung mit Seifenlauge oder einem rückfettenden Wollwaschmittel behandeln.
  • Am Anfang der Nutzung können sich einzelne lose Wolllocken zeigen, dies ist typisch für einen handgefertigten Teppich hoher Qualität. Ziehen Sie diese Wollenden bitte nicht heraus, sondern schneiden Sie sie mit der Schere ab. Der Teppich erleidet dadurch keinen Schaden.

 

Baumwollteppich

Insbesondere Baumwollteppiche in stark frequentierten Bereichen (Flur, Diele, Bad, Essbereich) sind allerdings von Haus aus einer größeren Belastung und Verschmutzung ausgesetzt. Hier empfehlen wir die Teppiche in der Waschmaschine (30 Grad) zu reinigen, bei größeren Teppichen auch in der Badewanne oder per Hochdruckreiniger (kein Dampfstrahl).

 

Bekleidung aus Wolle und Wolle/Seide

Wolle nimmt kaum Schmutz und Geruch auf, deshalb muß Wollkleidung nur selten gewaschen werden. Ein gründliches Lüften reicht oft aus. Falls Sie Ihre Bekleidung mit der Waschmaschine waschen, achten Sie auf nicht alkalisches Wollwaschmittel und den Wollwaschgang mit der vom Hersteller angegebenen Temperatur.

Damit Wolle nicht verfilzt, darf Wolle weder eingeweicht noch gerieben, gewringt oder gebürstet werden – einfach leicht mit der Hand durchdrücken und flach liegend trocknen. Bei Bekleidung, welche mit dem Naturtex Verfahren ausgerüstet ist, kann die Wäsche problemlos bis 40 Grad erfolgen.